Tai Chi Chuan

"Hände heben, Abwehr rechts" TaiChi - Bewegung gepinselt; Papier mit Guache, 2017.
"Hände heben, Abwehr rechts" TaiChi - Bewegung gepinselt; Papier mit Guache, 2017.

Tai Chi

 

•wirkt entspannend und ausgleichend
stärkt den Rücken und die Gelenke
•vertieft die Atmung
•verbessert die Sauerstoffaufnahme

•ist für Menschen jeden Alters geeignet
Aus diesen positiven Wirkungen entwachsen weitere gesundheitsfördernde Qualitäten.

Tai Chi Chuan , auch Schattenboxen genannt, besteht aus fließenden weichen Bewegungen die aneinandergereiht werden und den Menschen bei der Ausübung in eine meditative Stimmung versetzen. Das beruhigt den Geist und lässt ihn klar werden. Die Bewegungen haben ihren Ursprung im chinesischen Daoismus und sind nach den Prinzipien von Yin und Yang ausgerichtet. Daher wird Ta iChi Chuan auch mit diesem ☜←Zeichen assoziiert. 

Es heisst, wer regelmässig TaiChi übt wird auch im Alter beweglich wie ein Kind und geistig rege sein. 

Tai Chi Chuan ist kein Leistungssport.

Wir lernen Tai Chi Chuan für uns, oder wie Professor Cheng Man Ching es gesagt hat: 

Der wichtigste Grund Tai Chi Chuan zu erlernen ist, dass dir wenn du endlich zu einer gewissen Einsicht gelangt bist
und verstehst, worum es im Leben geht, dann noch
soviel Gesundheit geblieben ist, um es zu genie
ßen.“ 

 

 Die Zeichen Tai und Chi bedeuten „ großer“ „Balken“ und bezeichnen die Grundlage oder das große Ganze aus dem die Dualität entsteht. Das chinesische Symbol dafür ist das auch bei uns bekannte Yin/Yang Zeichen.

Tai Chi Chuan hat seinen Ursprung in den chinesischen Kampfkünsten. Chuan bedeutet Boxen. Man kann Tai Chi Chuan als Boxen in/mit dem höchsten Prinzip übersetzen, als das Kämpfen mit leerer Hand oder als das Boxen mit seinem Schatten (seinem Selbst). Es zählt zu den inneren Kampfkünsten, welche sich von den äußeren Kampfkünsten wie z.B. Karate, durch die weichen Bewegungen, Nachgeben und das Nutzen der

gegnerischen Kräfte unterscheiden.

Die weichen Bewegungen kommen der Tatsache, dass der Mensch in der Hauptsache aus Wasser besteht, weich und beweglich ist, entgegen. Die Bewegungen des Tai Chi Chuan sind rund.

 Wer einmal Rückenschmerzen hatte wird wissen, das blockierte Bewegungsabläufe eckiger werden und ihre Harmonie verlieren. Die Bewegungen sollen also möglichst rund, fließend, langsam und gleichmäßig sein. Durch diese Bewegungen werden die Muskeln und Sehnen gekräftigt, der Rücken wird entlastet, die Bandscheiben haben mehr Platz, der Übende kommt nach einiger Zeit des Übens in eine entspannte und meditative Haltung, die hilft, den Alltag gelassener zu leben.

Die Grundlage für das Üben ist ein guter Stand. Die Füße sind unsere Basis, wie bei einem Baum die Wurzeln. Alte Menschen werden meistens als erstes in ihren Füssen unsicher und haben Probleme beim Gehen. Deshalb ist es sinnvoll immer wieder einmal stehen und gehen üben. Um unseren Gleichgewichtssinn zu stärken und die Füße und Beine zu kräftigen. 

Weiterführende Informationen

Für weitere Daten zum benannten Thema bitte auf den jeweiligen link klicken.

Im Netz kann jede*r selber stöbern und noch viel mehr an Studien auffinden, die zeigen, dass Tai Chi Chuan allgemein gesundheitsfördernd ist. Tai Chi  lindert des weiteren die Beschwerden und Auswirkungen bei Rheuma, Arthrose, Osteoporose, Fibromyalgie, Alzheimer und anderen neurologischen Erkrankungen.


Hier ist ein Ablauf von typischen Tai Chi Bewegungen zu sehen.

Tai Chi Chuan (TCC) is a Chinese conditioning exercise and is well known for its slow and graceful movements. Recent investigations have found that TCC is beneficial to cardiorespiratory function, strength, balance, flexibility, microcirculation and psychological profile. The long-term practice of TCC can attenuate the age decline in physical function, and consequently it is a suitable exercise for the middle-aged and elderly individuals. TCC can be prescribed as an alternative exercise programme for selected patients with cardiovascular, orthopaedic, or neurological diseases, and can reduce the risk of falls in elderly individuals. The exercise intensity of TCC depends on training style, posture and duration. Participants can choose to perform a complete set of TCC or selected movements according to their needs. In conclusion, TCC has potential benefits in health promotion, and is appropriate for implementation in the community.
(PDF) Tai Chi Chuan: An ancient wisdom on exercise and health promotion. Available from: 

https://www.researchgate.net/publication/11436828_Tai_Chi_Chuan_An_ancient_wisdom_on_exercise_and_health_promotion[accessed Dec 10 2018].